deutsche Version Deutsch english version English RSS Newsfeed Newsfeed Impressum Datenschutz Kontakt Sitemap Kompetenzatlas

„Gemeinsam stark - Gemeinschaftsstand des CVC mit Partnern aus dem Mittelstand“

Vom 23. bis zum 30. September 2010 präsentiert sich der Commercial Vehicle Cluster zusammen mit Partnern aus dem Mittelstand auf der 63. IAA Nutzfahrzeuge mit einem Gemeinschaftsstand in Halle 13, C43.

  1. CVC-Gemeinschaftsstand im Rahmen der 63. IAA-Nutzfahrzeuge vom 23. – 30.09.2010
  2. Ministerrundgang mit Besuch des Gemeinschaftsstandes des CVC
  3. CVC-Symposium „Innovativ Fahrt aufnehmen“ am 23. September 2010 im Convention Center

1. CVC-Gemeinschaftsstand im Rahmen der 63. IAA-Nutzfahrzeuge vom 23. – 30.09.2010

Die Premiere auf der IAA Nutzfahrzeuge kann als gelungen bezeichnet werden: beim ersten CVC-Gemeinschaftsstand präsentierten neun mittelständische CVC-Partner ihre Innovationen und konnten wertvolle Kontakte knüpfen.

Die Statements unserer Mitaussteller sprechen für sich:

Die Teilnahme der BOA Group hat sich auf jedem Fall gelohnt:

Die Bindung zu unseren Kunden wurde gestärkt und unser Bekannheitsgrad (insbesondere in Asien, Lateinamerika und Russland) hat deutlich zugenommen.

Für die erste Teilnahme an der NFZ IAA waren wir sowohl mit der Quantität als auch mit der Qualität der Kontakte sehr zufrieden. Erste positive Termine im Nachgang sind bereits in die Angebotserstellung gemündet.

BOA BKT GmbH

Comlet Verteilte Systeme GmbH

Wer regelmäßig als Aussteller an Messen teilnimmt weiß, dass Vorbereitung, Durchführung und Nachbearbeitung einer Messe immer ganz besonders arbeitsintensiv sind. Daher war es einer der ganz großen Vorteile für uns als Mitaussteller, dass diese Arbeit inklusive einer vorbildlichen Betreuung vom CVC übernommen und koordiniert wurde. Auch innerhalb des Ausstellerteams gab es so gut wie keine Abstimmungsprobleme, die Zusammenarbeit mit dem CVC und den anderen Mitausstellern kann durchweg als vorbildlich bezeichnet werden. Unsererseits zeigte sich im Verlauf dann doch das ein oder andere Verbesserungspotential, dies werden wir dann bei künftigen Messeauftritten im Vorfeld mit berücksichtigen mit dem Ziel, eine noch höhere Effizienz erreichen zu können.

Alles in allem aber: Ein durchaus gelungener gemeinschaftlicher Auftritt!

WAYAND AG

Mit 272 Weltpremieren rund um das Thema Nutzfahrzeuge hat die 63. IAA Nutzfahrzeuge ihren Stellenwert als internationale Leitmesse eindrucksvoll unterstrichen. Die tolle Organisation und Betreuung auf dem CVC-Gemeinschaftsstand hat für uns maßgeblich zum Erfolg dieser Messebeteiligung beigetragen

Die IAA Nutzfahrzeuge bot als internationale Veranstaltung eine gute Gelegenheit, den Bekanntheitsgrad der ITK Engineering AG weiter zu erhöhen. Durch die gemeinsame Präsentation mit dem Commercial Vehicle Cluster konnten wir neue Kontakte knüpfen und unser Netzwerk ausbauen.

Motec GmbH

ITK engineering AG

Für unsere Firma war es absolut in Ordnung gerade in diesem Rahmen auf der IAA vertreten gewesen zu sein. Ohne den Schirm des CVC wäre die Entscheidung schwieriger gefallen in Hannover auszustellen. An dieser Stelle herzlichen Dank für die Organisation durch CVC.

Speziell für DBK war es äußerst hilfreich und von hohem Kundennutzen. Es waren interessante Gespräche bei uns am Stand als auch bei unseren Kunden und Zulieferern, auch mal abseits in einem weniger geschäftlichen Rahmen. Wir sehen insgesamt die Messeteilnahme als Erfolg für unser Unternehmen und werden sicherlich die IAA NFZ-Messe in der engeren Auswahl auch für die nächsten Male halten.

DBK David+Baader GmbH

Wir bedanken uns recht herzlich beim CVC-Team für die gute Planung, Abwicklung und Unterstützung des Projekts IAA-Messestand.

Der Gesamteindruck was den Stand betraf und die beteiligten Firmen die darauf ausstellten ist als sehr gut zu bezeichnen. Die Organisation seitens des Clusters war hervorragend. Es gab sehr viele Kontakte, die jetzt verfolgt werden. Ein Kontakt hat auf jeden Fall schon zu einem Angebot geführt und könnte eine Zusammenarbeit hervorrufen. Man kann den Messeauftritt als gelungen bezeichnen.

Karl Berrang GmbH

WWS Metallformen GmbH

Unsere Eindrücke von der IAA Nutzfahrzeuge:

  • Starker Globalisierungstrend bei Ausstellern und Besuchern
  • Vielfältige Kontaktmöglichkeiten
  • Wichtige Gespräche mit potentiellen Kunden
  • Interessanter Meinungsaustausch mit Wettbewerbern
  • Einfache Kontaktaufnahme zu neuen Lieferanten
  • Sehr aufwändige Produkt- und Firmenpräsentationen
  • Viele Schwellenländer sind „auf dem Sprung“ zum Markt
  • Überwiegend sehr kompetente Fachbesucher, aber:
  • Wochenende gehört den „Jägern und Sammlern“
  • Kollegiale Stimmung bei den Ausstellern

Unser Fazit:

Ausstellen lohnt sich, jedoch an Wochenenden nur bedingt. Mithalten können KMUs nur in Gemeinschaft ( zB. im CVC).

EmiCo GmbH

2. Ministerrundgang auf der 63. IAA-Nutzfahrzeuge mit Besuch des Gemeinschaftsstandes des CVC

Bei seinem Rundgang im Rahmen der 63. IAA Nutzfahrzeuge besuchte der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Hendrik Hering am 23. September mehrere rheinland-pfälzische Unternehmen.

Auch am CVC-Gemeinschaftsstand war der Minister zu Gast und nahm sich für Zeit für alle Mitaussteller. Danach informierte er sich am benachbarten Stand der Science Alliance Kaiserslautern über Forschungsprojekte der TU Kaiserslautern sowie das Fraunhofer-Innovationscluster Digitale Nutzfahrzeugtechnologie.

3. CVC-Symposium „Innovativ Fahrt aufnehmen“ am 23. September 2010 im Convention Center

Das Symposium direkt im Anschluss an den Messerundgang des rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministers Hendrik Hering wurde von VDA-Geschäftsführer Klaus Bräunig eröffnet. Kern seines Vortrags war die Darstellung der spürbar verbesserten Situation im Nutzfahrzeugmarkt gegenüber 2009. „Zulieferunternehmen und Fahrzeugherstellern ist es gelungen, trotz Krise auf einem weitgehend konvergierenden Weltmarkt wettbewerbsfähig zu bleiben“, so Bräunig zur aktuellen Lage. Die Herausforderungen für die Zulieferindustrie bestehen aus Sicht des Verbandes im Halten der Innovationskraft, der fortschreitenden Globalisierung und der Sicherung der Finanzierung. Einen erheblichen Beitrag zur Innovationskraft der Branche leistet nach wie vor die mittelständisch geprägte Zulieferindustrie, die mit 75 Prozent an der Wertschöpfung eines Automobils beteiligt ist. Mit Rekordinvestitionen von 20,9 Milliarden für Forschung und Entwicklung im Jahr 2009 gehörte die Automobilindustrie trotz Krise zu den innovationsstärksten Branchen Deutschlands. Zunehmend schwierig gestaltet sich für den Mittelstand allerdings die Finanzierung von notwendigen Innovationen. „Finanzierungsalternativen zum bilateralen Kredit müssen erschlossen und die Eigenkapitalquote deutlich verbessert werden“, erläuterte Bräunig. Nur so könne die weitgehend mittelständisch geprägte Zulieferindustrie Innovationstreiber bleiben und sich gleichzeitig global aufstellen.

Der Wirtschaftsminister des Landes Rheinland-Pfalz Hendrik Hering beschäftigte sich in seiner Rede mit der Zukunftssicherung durch Innovationen in der Fahrzeugindustrie. Er hob die Innovationskraft von Netzwerken hervor und stellte auch die Bedeutung der Innovationspolitik der Bundesländer für den Innovationsprozess heraus. „Erfolgreiche Cluster wirken wie Magnete auf innovative Unternehmen“, so Hering. Der CVC als junges Cluster sei bereits auf dem richtigen Weg, wie die vor kurzem durchgeführte Evaluierung gezeigt habe.

Verkürzte Innovationszyklen, alternative Antriebssysteme, neue Wertschöpfungsmodelle und staatliche Regulierung erhöhen den Bedarf an Kompetenz- und Kooperationsmanagement für die Unternehmen. Dies stellte Frau Professor Marion Weissenberger-Eibl in ihrer Keynote „Innovation und vernetztes Arbeiten als Garant für Wettbewerbsfähigkeit“ fest. Die zunehmende Anzahl von Kooperationen und Joint Ventures zwischen Unternehmen in der Fahrzeugzulieferindustrie seien eine Antwort, Kooperation und Wissenstransfer in Netzwerken eine Strategie zum Erhalt der globalen Wettbewerbsfähigkeit. Kooperation in Netzwerken sei für Unternehmen aller Größenordnungen von Vorteil und führe zu deutlich mehr Innovationen auch bei nicht forschungsintensiven Betrieben, erläuterte Weißenberger-Eibl am Beispiel der Evaluation des Cluster Automotive Bayern.



Informationen zu erhaltenen Fördermitteln

Aktuell

CVC-Veranstaltungen

CVC-Jahrestagung

30. Oktober 2020
Daimler Truck AG, Mercedes-Benz Werk Wörth

Weitere Informationen folgen

7.4